Weltreben

italy japan

Das Winzerdorf Féchy ist stolz auf seine Traditionen und seine seit 1971 geschützte Rebfläche. Damit das kulturelle Erbe auch auf künftige Generationen übertragen werden kann, haben sich Gemeinde und Winzer vereinigt und einen besonderen Ort geschaffen: La Vigne du Monde, die Weltreben.

Eine internationale Parzelle

Am Fusse der Kirche des 11. Jahrhunderts – mit aussergewöhnlichem Panorama auf den See und die Alpen – wurde 1996 eine Gemeindeparzelle für die Weltreben umgestaltet. Seitdem wird jährlich ein Gastland empfangen und dessen typische Weintraubensorten in dieser Weltrebenparzelle auf einer der Mikroterrassen gepflanzt. Im Jahr 1996 wurde der Reigen durch die Savoyen eröffnet und derweilen umfassen die Weltreben renommierte Weiss- und Rotweinsorten wie Viognier, Roussanne, Altesse oder Cabernet Sauvignon. Ein Jahr später stammten die Ehrengäste aus der Ukraine und aus Georgien. Portugal, Spanien, Rumänien oder Luxemburg sind nur einige der weiteren Europäischen Länder, welchen im Verlauf der Zeit die Ehre zuteilwurde. Argentinien und Südafrika bekamen die Erlaubnis, um am Fusse des Kirchturms von Féchy mit aussereuropäischen Pflanzen in Erscheinung zu treten. Und 2011 brachte mit Neuseeland ein weiterer Kontinent seine Wurzeln in die Parzelle. Zwischenzeitlich sind es nicht weniger als 58 Weintraubensorten, welche von den Winzern in den Weltreben umsorgt werden. Und im September werden diese Weintrauben jeweils geerntet und zu einem speziellen Wein vinifiziert.

Ein gemeinnütziger Wein

Seit 2007 organisieren die Winzer jeweils Anfang Juni zu Ehren der Weltreben ein Fest. Dieses wird zum Anlass genommen, einen Taufpaten vorzustellen sowie die Winzer-Vereinigung und den neuen Weinjahrgang zu präsentieren. Im Herbst schliesslich, anlässlich des Weinfestes, werden die von den Weltreben gewonnen Weine vom Paten getauft und zugunsten einer gemeinnützigen Organisation für bedürftige Kinder – getreu dem vom Organisationskomitee definierten Verwendungszweck – verkauft.

Die Taufpaten

2016 Sonia Grimm Sängerin
2015 Pascal Piemontesi et Michael Matthey Schwinger
2014 Caroline Chevin Sängerin
2013 Dominique Aegerter et Randy Krummenacher Motorrad-Rennfahrer
2012 Erika Hess-Reymond Skifahrerin
2011 Raymond Burki Karikaturist
2010 Henri Dès Sänger
2009 Frédy Girardet Spitzenkoch
2008 Stève Ravussin Seefahrer
2007 Stéphane Chapuisat Fussballer

Die Ehrengäste und die Rebsorten in der „Vigne du Monde“ gepflanzt

2016 Kanada Merlot / Gamay noir / Vidal / Acadie blanc / Solaris (aus Gruyères)
2015 Armenien Arménia / Black kishmish / Itsaptuk / Shahumyani
2014 Liechtenstein Pinot Noir / Gamay / Gewürztraminer / Müller Thurgau
2013 Österreich Gruner Veltliner / Traminer / Zweigelt / Saint Laurent
2012 Japan Chardonnay / Kerner / Cabernet Sauvignon / Merlot
2011 Neuseeland Chardonnay / Sauvignon blanc  / Pinot Noir
2010 Grossbritannien Riesling Sylvaner / Seyval blanc / Dornfelder
2009 Slowakei Zlavata / Alibernet / Diamant / Müller-Thurgau
2008 Argentinien Malbec / Torontès / Ceriza / Moscatel d’Alexandrie
2007 Rumänien Tamaioasa Romaneasca / Grasse de Cotnari / Feteasca neagra / Babeasca neagra
2006 Deutschland Riesling / Müller-Thurgau (Riesling x Sylvaner) / Blauer Spätburgunder (Pinot noir) / Grauer Burgunder (Pinot gris)
2005 Luxemburg Rivaner (Müller-Thurgau) / Riesling / Auxerrois / Pinot Gris
2004 Spanien Tempranillo / Vivra-Macabeo / Albariño / Granacha
2003 Ungarn Juhfark / Hárslevelü / Olaszriesling (Welschriesling) / Furmint
2002 Griechenland Assyrtiko / Xynomavro / Agiorgitiko / Robola
2001 Italien Nebbiolo / Barbera / Sangiovese / Ugni blanc
2000 Südafrika Syrah / Merlot / Pinotage / Chenin blanc
1999 Portugal Touriga nacional /Touriga francesa / Tinta Roriz
1998 Die Deutschschweiz Räuschling / Scheurebe / Müller-Thurgau
1997 Ukraine und Georgien Alvarna / Gretchesky Rosovy / Kolouboch
1996 Die Savoyen Mondeuse blanche / Mondeuse noire / Altesse / Roussanne / Viognier / Cabernet Sauvignon